press international em*PIK society
www.flickr.com
stefan_kosiewski przedszkole oddali na burdel photoset stefan_kosiewski przedszkole oddali na burdel photoset
Blog > Komentarze do wpisu
Die deutschen Slawen - niemieccy S這wianie / Serbo逝篡czanie Stanislaw Tillich ist neuer s踄hsischer Ministerpr酲ident
Ministerpr__sident_mit_poln._Kulturminister_Bogdan_Zdrojewski -
Warszawa, 16.9.2008 Minister Kultury Bogdan Zdrojewski wita S這wianina, Serba ㄆ篡ckiego, Premiera Saksonii Stanislawa Tillicha
Od Schlesisches ...
Od Schlesisches ...
----- Original Message -----
From: SOWA
Sent: Wednesday, May 28, 2008 3:37 PM
Subject: Herrn Ministerpr酲ident Stanislaw Tillich

Szcz窷 Bo瞠/ Gr Gott
Sehr geehrter Herr Ministerp酲ident Tillich
als Sorbe wurden Sie zum neuen Ministerp酲ident des Freiestaates Sachsen gew鄣lt.
Es ist fr meine polnischeLandsleute, die in derBundesrepublik Deutschland st鄚dig leben, ein Anla zur Freude.
Als ein im Jahre 1982aus Polen in die BRD aufegenommene Kontingent-Flchtling bin ichauch Stolz und wnsche Ihnen:
Alles Gute - Wszystkiego Najlepszego!
Mit vorzglicher Hochachtung
Stefan Kosiewski
Polnisches Kulturzentrum e. V.
Tel. 069-332845 Postfach 800 626, 65906 Frankfurt

Stanislaw Tillich ist neuer s踄hsischer Ministerpr酲ident

Stanislaw Tillich ist neuer s踄hsischer Ministerpr酲ident

Stanislaw Tillich ist am Vormittag in Dresden im S踄hsischen Landtag im ersten Wahlgang zum neuen Ministerpr酲identen des Freistaats Sachsen gew鄣lt worden.

Tillich erkl酺te, er wolle erster Diener des Freistaates Sachsen sein. Es sei ihm eine besondere Ehre, die erfolgreiche Arbeit von Kurt Biedenkopf und Georg Milbradt fortsetzen zu drfen.

Vor den Abgeordneten sagte er nach der Wahl: „Meine wichtigste Aufgabe wird es sein, den wirtschaftlichen Aufschwung unseres Landes weiter voranzutreiben. Denn ich m鐼hte, dass alle Sachsen an diesem Aufschwung teilhaben. Wirtschaftliches Wachstum und soziale Gerechtigkeit geh顤en fr mich zusammen.“

Ministerpr酲ident Tillich erinnerte im Landtag auch an die friedliche Revolution von 1989: „Unsere Demokratie und unsere Freiheit sind ein hohes Gut, das uns zu einer Kultur des Miteinanders verpflichtet, zu Fairness und dem gebotenen pers霵lichen Respekt.“

Stanislaw Tillich schloss seinen Amtseid heute im Landtag mit den Worten „So wahr mir Gott helfe ….Z bo頡j pomocu“.
Lebenslauf
Stanislaw Tillich wurde am 10. April 1959 in Neud顤fel (Sachsen) geboren. Nach dem Abschluss seines Studiums an der Technischen Universit酹 Dresden als Diplom¬ingenieur fr Konstruktion und Getriebetechnik begann Stanislaw Tillich seine berufliche Laufbahn 1984 als Konstrukteur in einem Elektronikunternehmen; von 1987 bis 1989 war er Angestellter der Kreisverwaltung Kamenz, von 1989 bis 1995 war er selbst鄚diger mittel¬st鄚discher Unternehmer. Stanislaw Tillich geh顤te der ersten frei gew鄣lten Volkskammer der DDR von M酺z bis Oktober 1990 an. Von 1991 bis 1994 fungierte er als Beobachter im Europ鄜schen Parlament. Mitglied des Europ鄜schen Parlaments war er seit 1994 und dort stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses und Generalberichterstatter fr den Haushalt der Europ鄜schen Union 1998. Er ist seit 1987 CDU-Mitglied, seit 1989 Kreisvorstandsmitglied und von 1992 bis 1999 war er Mitglied des EVP-Vorstandes. Vom 27. Oktober 1999 bis 30. April 2002 war Stanislaw Tillich Staatsminister fr Bundes- und Europaangelegenheiten, vom 2. Mai 2002 bis 10. November 2004 Chef der S踄hsischen Staatskanzlei. Am 11. November 2004 wurde er zum S踄hsischen Staatsminister fr Umwelt und Landwirtschaft berufen; am 28. September 2007 zum Staatsminister der Finanzen. Stanislaw Tillich ist Sorbe und r闣ischkatholisch. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Zum Abschied von Georg Milbradt aus der S踄hsischen Staatskanzlei gestern Abend (27. Mai 2008)…siehe: www.sk.sachsen.de/214.htm.
Terminvorschau
des s踄hsischen Ministerpr酲identen Stanislaw Tillich
fr die Zeit vom 29. Mai bis 01. Juni 2008

Donnerstag, 29. Mai,

Ministerpr酲ident Stanislaw Tillich h鄟t im Rahmen seines Besuches am Standort der Evonik Litarion GmbH in Kamenz ein Pressestatement zum High-Tech Standort Kamenz und zu Zukunftstechnologien in Sachsen. Anschlie絽nd besichtigt der Ministerpr酲ident die Produktion der Lithium-Ionen-Technologie vor Ort.
Zeit: 16:30 Uhr
Ort: Evonik Litarion GmbH, Am Wiesengrund 7, 01917 Kamenz
Ansprechpartner: Evonik Industries AG, Pressesprecherin Chemie, Alexandra H. Boy, Tel.: 0201-1773167, Mobil: 0151-12028039, E-Mail: alexandra.boy@evonik.com; S踄hsische Staatskanzlei, Pressestelle, Tel.: 0351-5641311

Freitag, 30. Mai,

Ministerpr酲ident Stanislaw Tillich wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Antrittsbesuch empfangen. Bildtermin!
Achtung: Alle an diesem Termin interessierten Fotografen und Kamerateams mssen sich bis morgen (Donnerstag, 29. Mai 2008) 14:00 Uhr unter Angabe ihres Vor- und Zunamens, Geburtsdatums- und ortes sowie ihrer Redaktion und Presseausweis-Nummer in der Pressestelle des Bundeskanzleramtes (E-Mail: pressestelle@bk.bund.de; Fax: 030-40001947) akkreditieren. Journalisten, die eine Jahresakkreditierung des Bundespresseamtes besitzen, mssen lediglich ihren Namen und ihre Redaktion angeben.
Zeit: 11:00 Uhr
Ort: Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Stra絽 1, 10557 Berlin
Ansprechpartner: Bundeskanzleramt, Leiter des Pressereferates, Karl Schlich, Tel.: 030-40002522; S踄hsische Staatskanzlei, Pressestelle, Tel.: 0351-5641311

鈔oda, 21 maja 2008, kultur

Polecane wpisy